Adiposotas Rehazentrum

Pädagogische Betreuung

Wir stehen den Patienten und deren Angehörigen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die jugendlichen und jungen erwachsenen Patienten werden in Gruppen ganztägig von pädagogischem Personal betreut.

Der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit liegt auf der Gestaltung des klinischen Alltags, Hilfestellung für den Schul- bzw. Praktikumsbereich, pädagogische Hilfen im Bereich des zwischenmenschlichen bzw. persönlichen Umganges in der Gruppe und mit sich selbst.

Ein wichtiges Anliegen ist uns, dass jeder Patient eine erfolgreiche Therapie absolvieren kann. Hierzu bieten wir den Patienten jederzeit Unterstützung in allen Bereichen an.

Neben der Therapie bieten wir Gruppenangebote und Ausflüge in der Freizeit an. Dazu gehören z.B. sportliche Angebote, wie Schwimmen und Fußball, sowie Ausflüge zu nahegelegenen Freizeiteinrichtungen, wie z.B. Bowling oder Salzburger Zoo. Weitere Informationen gibt es unter dem Punkt Freizeitmöglichkeiten.

Gerne stehen wir auch vor einer Therapie, oder bei der Überlegung einer Beantragung einer Therapie als Ansprechpartner zur Verfügung. Denn es gibt häufig Fragen, bevor eine Therapie beantragt oder begonnen wird. Der Kontakt zu den pädagogischen Mitarbeitern kann ganz leicht über Facebook aufgenommen werden.

Schule

Alle wichtigen, allgemeinbildenden Schultypen sind am Ort vertreten und können von unseren Patienten besucht werden.

Eine Besonderheit bietet unsere hauseigene Insulaschule, die von einem Lehrer des mobilen sonderpädagogischen Dienstes geleitet wird. In unserer Klasse haben gerade Schüler, denen vor der Therapie ein regelmäßiger Schulbesuch schwer fiel, oder ältere Patienten ohne Schulabschluss die Chance, wieder einem regelmäßigen Schulbesuch nachzugehen und darüber Hinaus sogar die Möglichkeit einen Hauptschulabschluss zu erreichen. Vielen gelingt auch eine Reintegration in eine Regelschule vor Ort. Es besteht auch die Möglichkeit, Unterrichtsinhalte von der Heimatschule individuell innerhalb der Klasse zu bearbeiten.

Neben der Schule werden auch Praktika in den verschiedensten Berufszweigen (meist innerhalb der Insula) angeboten. Aus diesem Grunde haben wir zusätzliche Diagnostik- und Therapiezeiten in den Nachmittag- und Abendstunden in unserem Programm, um flexibel auf die unter-
schiedlichen Schul- und Praktikum-Zeiten eingehen zu können. An der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe „Insula“ kann therapiebegleitend die Ausbildung zum/r Altenpflegehelfer/-in absolviert werden. Für ausländische Patienten werden auf Wunsch auch Deutschkurse angeboten.

Elternseminar

Die Eltern unserer Patienten werden im Durchschnitt zwei mal pro Therapieaufenthalt zu unserem Zwei-Tages-Seminar als verpflichtendem Teil der Therapie eingeladen. Die Teilnahme dient dazu, dass das hier erlernte, neue Verhaltensmuster unserer Patienten mit Unterstützung der Eltern zu Hause erfolgreich weitergeführt werden kann.
Hierbei werden genauso Einblicke in unsere Lehrküche  gegeben, wie auch Termine zu Gesprächen mit den Vertretern aller Therapiebereiche angeboten. Referate über unser Behandlungskonzept und über gesunde, kalorienreduzierte Nahrungszubereitung sowie die Möglichkeit zum Austausch zwischen den betroffenen Familien runden das Seminarprogramm ab.